Moos im Rasen? - Wir haben die Lösung!

Moos macht Millionen von Gartenbesitzer das Leben schwer.

Die Gründe für das Auftreten sind immer dieselben: Fehler bei der Rasenpflege oder Rasenanlage oft aber beides.

Moose sind anpassungsfähig und breiten sich über Sporen aus. Wenn sie nun gehäuft auftreten, hat das in der Regel nachfolgende Gründe:

  • meist schwerer, verdichteter Boden in Verbindung mit Staunässe
  • Nährstoffmangel und hoher pH-Wert
  • Ungeeignete Saatgutmischung wie z.B. "Berliner Tiergarten"
  • Zu wenig Licht, z.B. unter Baumkronen oder Büschen
  • Zu tiefer und/oder zu seltener Rasenschnitt

Unsere Lösung:

Mit unserer Injektionstechnik sprengen wir die versotteten Kapillare und lassen die Staunässe absickern. Wir optimieren hierdurch den Boden und fördern Wurzeln und Bodenorganismen. Eine Opens internal link in current windowDamolin (Opens internal link in current windowTerramol)-Verfüllung des Injektionslochs sorgt durch die Hohlräume für dauerhafte Dränierung und Vertikalbelüftung.

Im Vorwege vertikutieren wir den Boden und nach der oben genannten Maßnahme erfolgt eine Regenerationsnachsaat sowie eine geeignete Düngung.

Fordern sie ein Opens internal link in current windowaussagefähiges Angebot an!

Staunässe: das Regenwasser versickert kaum und die Rasenmoose haben in dauerfeuchten Böden optimale Wachstumsbedingungen. Rasenkrankheiten werden gefördert.

Bei Bäumen, Sträuchern, Stauden und Bodendeckern wird gerade das Gegenteil bezüglich des Wachstums bewirkt.